Folge 03: Aufbau von definitivkreativ

_MG_5434_folgevonsabrina

Wie entstand die Idee zum Podcast?
Geredet haben wir schon ein paar Mal darüber, aber eines Abends beim gemeinsamen backen wurde dieses Thema dann vertieft. Am Ende des Abends hatten war klar: Es gibt einen Podcast und zwar einen auf schweizerdeutsch.

Wie lange dauerte der ganze Prozess?
2 Monate: Anfang Dezember hatten wir das erste ernste Gespräch darüber, Mitte Dezember wurde es noch konkreter mit Namensfindung, Besprechung der ersten Folge und Mitte Januar kam dann auch noch der Jingle dazu. Dann Ende Januar nahmen wir die erste Folge gemeinsam auf und Anfang Februar kam dann auch die erste Folge die ihr hier nochmals hören könnt.

Und jetzt noch eine Auflistung mit kurzen Informationen von A-Z:

Namensfindung? Jede von uns hatte mind. 5 Vorschläge, in der engeren Auswahl standen Namen wie Kaffeepause, Gedankenpause oder bei mir hoch im Kurs waren Namen mit Adjektiven wie „Locker & Lässig“. Trotzdem haben wir uns nach einem ca. stündigen Skypetelefonats für etwas kreatives entschieden und kamen so auf den einprägsamen Namen „definitivkreativ“.

Logogestaltung? Ich bekam 7 Logovorschläge von Lucille und für mich war ziemlich schnell klar, dass dieses Logo was wir jetzt brauchen das Richtige ist. Danach wurde das Logo von Ihr noch in einer hochaufgelösten Form erstellt.

Webseite? URL wurde logischerweise als erstes reserviert und dann mit WordPress.com erstellt. Ein Theme musste ausgewählt werden und die Navigation musste bestummen werden. Anfangs war alles sehr provisorisch, irgendwelche Texte wie auch ein uraltes Bild von uns beiden. Jetzt ist auf jeden Fall alles anderst und FERTIG 🙂

Social Media? Als erstes habe ich ein Instagramprofil eröffnet und dann auch noch eine Facebookseite. Dann habe ich auch viel in meinen eigenen Instastories erwähnt und somit etwas Marketing gemacht.

Aufnahme? Ich bin persönlich bin totaler Fan von dem kleinen Ansteckmikrofon, da es überall einsetzbar ist und die Aufnahmen somit auch am Handy gemacht werden können. Auch ein Standmikrofon ist super und wir haben Aufnahmen per Handy in den Sprachmemos oder via Garageband gemacht.

Garageband? Ist ein Standardprogramm auf dem Mac und dort werden auch unsere Podcastfolgen geschnitten. Ebenfalls habe ich dort das Intro und Outro unseres Jingles erstellt.

Soundcloud? Wir haben uns für Soundcloud entschieden und laden dort unsere Folgen hoch.

iTunesConnect und PodcastConnect? Den Podcast haben wir per iTunesStore eingereicht, dann wird man auf iTunesConnect weitergeleitet und dann bei PodcastConnect kann man den Feed aktualisieren oder auch ändern.

Blog? Den Blog habe ich erstmals auch einfach nur erstellt und wusste nicht, wie oft und wie regelmässig die Posts gemacht werden. Nun hat sich aber eingespielt, dass wir zu jeder Podcastfolge auch einen Blogpost als Zusammenfassung schreiben und somit sind die Links die wir erwähnen und alles andere auch schriftlich verfügbar.

Newsletter? Den Newsletter haben wir über Mailchimp erstellt und versenden darüber die Mails. Auch dort wird vor jeder Podcastfolge dann ein Mail versendet, so dass niemand eine neue Folge verpasst.

Starte jetzt mit uns in die neue Woche: Podcast jeden Montag

Erwähnte Programme/URLsWie entstand die Idee zum Podcast:
Adobe Illustrator
WordPress
Facebook
Instagram
Garageband
Soundcloud
iTunes Connect
Podcast Connect
Mailchimp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close