Folge 024: Online passiv Geld verdienen als Illustrator

Als Freelance-Illustrator oder -Designer kennt man das bestimmt; Vor allem zu Beginn der Karriere hat man oft mehr Zeit als Geld. Hier heißt es dann nicht Trübsal blasen und rum studieren weshalb keine Kunden kommen. Diese Zeit kann nämlich genutzt werden um vorzusorgen für die nächste Trockenzeit. Die Möglichkeiten online Geld zu verdienen als Illustrator und Designer wachsen stetig und die heutige Podcast-Folge dreht sich genau ums Thema.

We'll make you blush!-11

Und zwar um die vielen und stetig wachsenden verschieden Möglichkeiten passiv online zu verdienen. Jetzt das Wort Passiv sollte hier mit Vorsicht genossen werden. Denn zuerst einmal heißt es Aktiv sein und erst später mit der Zeit können dann die Früchte, eben passiv, geerntet werden. Also eine ideale Möglichkeit Zeit zwischen neuen Aufträgen sinnvoll zu nutzen und etwas Vorarbeit zu leisten. Ich habe diverse Anbieter getestet und möchte euch jetzt erzählen welche meine Favoriten waren.

  1. Digitale Produkte

Creative Market: Creative Market ist eine Platform für selbstgemachte digitale Produkte. Das können Illustrationen, Grafiken, Icons, Schriften oder Design Vorlagen sein. Ich liebe diese Seite und stöbere auch oft rum um Inspirationen zu sammeln. Ich bin da ebenfalls vertreten und bei regelmäßigem hochwertigen Uploads kann auf jeden Fall ein netter Nebenverdienst entstehen.

Design Cuts: Ist ebenfalls eine Seite welche Illustrationen, Muster, Pinsel, Schriften und weitere digitale Produkte anbietet. Die Kreativen, die hier ihre Produkte verkaufen sind allerdings ausgewählt und eben auch etwas exklusiver. Das heißt nicht jeder darf hier, wie bei Creative Market, verkaufen sondern man bewirbt sich und wird dann ausgewählt.

Ähnliche:  GraphicRiverPhotoDuneSpoonflower

  1. Physische Produkte

Etsy: Etsy ist ein Marktplatz für einzigartige und kreative Waren. Hier findet alles an speziellen Produkten, handgemachten Stücken bis hin zu Vintage-Schätzen. Aber digitale Produkte, wie Sticker, Briefpapier, Kalenderseiten und Planungsunterlagen wie Wochenplanner und derartiges. Ich selber habe einige Jahre auch aktiv einen Etsy-Shop gehabt mit Postkarten, Grusskarten und Kunstdrucken. Gerade für Illustratoren ist das ein toller Ort um die eigenen Illustrationen auf physischen Gegenständen zu verkaufen. Die Möglichkeiten sind endlos, Tassen, Mausmatten, Grusskarten, Sticker, T-Shirts bis hin zum grossen Original Öl-Bild.

  1. Print-on-Demand

Eine andere Möglichkeit sind Print-on-Demand Seiten. Diese übernehmen die Produktion und den Versand und liefern einem dann einen Prozentsatz des Verkaufspreises. Das einzige was man machen ist; ist seine Illustration höchaufgelösst zur Verfügung zu stellen und dann kann der Kunde je nach Anbieter entscheiden was er mit diesem Motive bedruckt haben will.

Meine Meinung definitiv einen Vorteil gegenüber Seiten wie Etsy, wo der Verkäufer, die Produktion, die Lagerung und den Versand selber abwickeln muss. Das hat mir persönlich keinen Spaß gemacht und ist auch der Grund weshalb ich web von physischen Produkten wollte.

Ähnliche: Society6RedBubbleZazzleCasetifyCafe PressSpread Shirt

  1. Online Kurse

Udemy: Udemy ist eine Plattformen für Online-Kurse. Ich persönlich habe einen Kurs auf Udemy. Dieser ist bereits seit 2 1/2 Jahre online und er wid nach wie vor regelmäßig besucht. Was ich allerdings nicht so toll finde, ist dass Udemy 50% der Einnahmen einnimmt und zudem auch die recht extreme Protraktionen, die Udemy selbständig, regelmäßig durchführt. Das bedeutet; plötzlich ist dein Kurs  anstatt für 45 Dollar für 9.45 erhältlich, plus Udemy nimmt ja dann noch 50% davon. Und das kann schon ärgerlich sein und bedeutet auch, dass es sehr schwierig ist abzuschätzen wie viel man jetzt monatlich erhält. Eventuell ist es schlauer einen Mini-Kurs zu erstellen, zum Zweck das Kurs-Teilnehmer, Leute, die gerne Online-Kurse besuchen einem kennen lernen können und wenn sie einen dann kennen und mögen, sie zu informieren, dass es weitere Kurse auf der eigenen Webseite gibt. Die Kurse, die man auf der Webseite hostet, kann man natürlich selbständig promoten mit Rabbatt-Aktionen und so selber entscheiden, wie viel man mit dem Kurs verdienen möchte.

Ähnliche: Skillshare

Keine Lust auf passives Einkommen zu warten?

Falls jetzt jemand jetzt sofort Geld verdienen will bzw. einfach etwas schneller, gibt es natürlich auch Möglichkeiten. Diese sind allerdings eher für gestandene Kreative. Und zwar Coaching für Branchen-Neulinge über Email oder Telefon oder Skype. Die meisten Coaches haben  3-4 verschieden umfangreiche Coaching-Pakete. Ein solches Packet kann zum Beispiel 3 Coaching-Stunden beinhalten und E-Mail Support für eine Woche. Solche Coachings können einem Frischling helfen ein tolles Portfolio zusammen zu stellen, ihm helfen mit der Planung einer Marketing Strategie oder eine Webseite-Kritik oder Beratung sein.

So falls ihr euch gerade in einem Sommerloch befindet hoffe ich, konnte ich euch einige Ideen für einen sinnvollen und evt. ganz lukrative Zwischenarbeit geben. Ich wünsche euch eine wundervolle und freue mich auf nächsten Montag, wenn Sabrina und ich wieder einmal gemeinsam am Mikrofon sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close